Reakkreditierung

Soeben ist die neue Akkreditierungsurkunde der DAkkS eingetroffen, so dass das Labor bis zum 17.12.2022 akkreditiert ist. Im Anhang der Urkunde sind die akkreditierten Verfahren aufgeführt.

Im Vergleich zum letzten Akkreditierungszeitraum sind u. a. die folgenden Verfahren hinzu gekommen:

  • Probenahme von Abfällen nach DIN 19698 Teil 1 und 2 (zusätzlich zur LAGA PN 98)
  • Bestimmung von Iod in Ersatzbrennstoffen analog DIN EN 15408
  • Bestimmung des Wassergehalts nach Karl Fischer (direkte und indirekte Methode, DIN 51777)
  • Bestimmung des Gehaltes an Biomasse in Sekundärbrennstoffen (DIN EN 15440)
  • Bestimmung des Calciumhydroxidgehaltes in Mischfüller (TP Gestein StB Teil 3.9)

Während der nächsten 5 Jahre Akkreditierung werden sich jedoch einige Dinge gravierend ändern. So wird die Befristung der Akkreditierung zukünftig wegfallen und das Labor wird sich nach der demnächst erscheinenden neuen Version der DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditieren lassen müssen.