Datenschutzerklärung

Ich habe die Datenschutzerklärung (hier lesen) gelesen und stimme dieser uneingeschränkt zu. Ich kann jederzeit meine Einwilligung über den in der Datenschutzerklärung aufgeführten Link widerrufen und/oder die zuvor getätigten Einstellungen ändern.

Leider ist ohne die Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung und der Einwilligung zu den erforderlichen Cookies und Server-Logdateien aus technischen Gründen keine Nutzung dieser Webseite möglich.

Sie können Ihre Zustimmung hier bei Bedarf ändern:

Informieren Sie sich hier über unseren Datenschutz

Schadstoffmanagement / Polychlorierte Biphenyle (PCB)

Polychlorierte Biphenyle (PCB)

PCB sind eine Gruppe von 209 organischen Substanzen (flüssig, gelblich), die sich durch die Anzahl und die Stellung der Chloratome am Biphenyl unterscheiden. Sie sind thermisch und chemisch stabil, schwer entflammbar, elektrisch nicht leitend und wasserabweisend.

PCB sind giftig und stehen im Verdacht, krebserregend zu sein. Bei wiederholtem regelmäßigem Kontakt mit PCB sind selbst bei geringen Konzentrationen bereits körperliche Beeinträchtigungen festzustellen (z. B. Haarausfall, Hyperpigmentierungen, Leberschäden u. a.).

Frühere Verwendung vor allem

  • in Transformatoren
  • in elektrischen Kondensatoren
  • in Hydraulikanlagen als Hydraulikflüssigkeit
  • als Weichmacher in Lacken, Dichtungsmassen, Isoliermitteln und Kunststoffen


[zurück]

weitere Informationen unter:
Polychlorierte Biphenyle (PCB), LfU Bayern