Chemische Analytik / Biomasse, Kompost und Gärreste

Kompost

Wir untersuchen ausschließlich Komposte, die nicht im Rahmen der RAL-Gütesicherung vermarktet bzw. verwendet werden, so z. B. aus kommunalen Kompostanlagen oder (französischen) Müllverwertungszentren.

Die Untersuchungen erstrecken sich auf eine Vielzahl von Parameter:

  • Schwermetalle: Blei, Cadmium, Chrom, Kupfer, Nickel, Quecksilber und Zink
  • Physikalische Parameter: pH-Wert, Salzgehalt, Glühverlust, Trockenrückstand, Rohdichte, Fremdstoff- und Steingehalt 
  • Verunreinigungsgrad (Flächensumme der Fremdstoffe)
  • Seuchenhygiene: Salmonellen (dieser Parameter wird von unserem zugelassenen Partnerlabor bestimmt)
  • Phytohygiene: Keimfähige Samen und austriebsfähige Pflanzenteile
  • Zusätzliche Parameter (RAL): Stickstoff, Phosphor, Kalium, Magnesium, Ammonium-Stickstoff.

Biogasanlagen

Eine wesentliche Voraussetzung für den nachhaltig wirtschaftlichen Betrieb von Biogasanlagen ist ein kontinuierlicher und störungsfreier Fermentationsablauf. Biologische Störungen zeigen sich in aller Regel in Form einer verstärkten Akkumulation von verschiedenen Fettsäuren, insbesondere von Essigsäure und Propionsäure. Eine stark erhöhte Konzentration dieser Säuren deutet auf teilweise Hemmung bzw. deutlich eingeschränkte Aktivität der komplexen mikrobiellen Gemeinschaft hin und geht meist einher mit einem Rückgang der Gasproduktion sowie einer signifikanten Verschlechterung der Gasqualität.

Störungen der Prozessbiologie können aber auf eine unzureichende Versorgung der Mikroorganismen mit Nährstoffen, insbesondere mit essentiellen Spurenelementen, zurückzuführen sein. Spurenelemente wie Molybdän, Selen, Zink u. a. sind für zahlreiche zentrale Abläufe im Stoffwechsel unverzichtbar. Insbesondere die methanbildenden Bakterien haben aber auch Bedarf nach einigen ungewöhnlichen Spurenelementen wie Nickel und Cobalt. Dabei müssen diese Spurenelemente in löslicher Form vorliegen, denn wenn sie wegen erhöhten Sulfidkonzentrationen ausfallen, stehen sie den Mikroorganismen nicht mehr zur Verfügung.

Wir bieten die folgenden Untersuchungen "rund um die Biogasanlage" an:

  • Untersuchung der Substrate (z. B. Heizwert, C/N Verhältnis)
  • Fermenterflüssigkeit (z. B. Trockenrückstand, pH-Wert, Glühverlust, Ammonium-Stickstoff, Essig- und Propionsäure, Spurenelemente)
  • Untersuchung der Gärreste (z. B. Stickstoff, Phosphor, Kalium und Magnesium sowie Schwermetalle)
  • Untersuchung des Biogas (Methan, Kohlendioxid)